Aus Machbuba wird Billilee

Hermann von Pücklers Verhältnis zu dem berühmten Sklavenmädchen gehört zu den meister zählten Legenden rund um den Gartenfürsten. Jetzt muss sie wohl umgeschrieben werden. 

Von Christian Füller

Am Ende stand plötzlich alles infrage. Im Neuen Schloss von Bad Muskau wollten Forscher aus Deutschland und Äthiopien das Verhältnis des Fürsten Pückler zu der minderjährigen Machbuba klären. Er hatte sie auf einer Orientreise gekauft. In Muskaus Schloss wird von einer Liebesgeschichte erzählt. Verschiedene Referenten aus Äthiopien brachten dagegen Grundsätzliches vor. Niemand in ihrer Heimat würde sie bei dem Namen rufen, den ihr Sklavenhändler gaben, sagte die BBC-Journalistin Firaafoli Dhugasa. „Und es wäre gut, wenn Machbuba nicht ewig warten müsste, bis sie auch hier als Billilee anerkannt wird.“ 

Damit muss in Bad Muskau Geschichte neu geschrieben werden. Die Äthiopierin ist im Schloss der Publikumsliebling. Dafür hat der Hausherr gesorgt. Hermann Ludwig Heinrich von Pückler (1785-1871), Gartenfürst, Schriftsteller und Selbstdarsteller, hat das auf einem Sklavenmarkt in Khartoum erworbene Mädchen wie ein Souvenir herumgezeigt. Die genaue Art ihrer Beziehung hat er effektvoll im Unbestimmten gehalten. Nicht allein das führte zu einer Stilisierung Pücklers zum vermeintlichen Playboy. Sowohl für Kolonialismus-Kritiker als auch Frauenrechtlerinnen ist das schwer zu ertragen. Die Stiftung musste sich erklären. …

Dies ist ein Text aus dem Neue Lausitz Briefing vom 08. November 2022.

Sie wollen mehr?

Dann testen Sie das Neue Lausitz Briefing 4 Wochen kostenlos.
Sie erhalten:
+ Alle aktuellen Beiträge dienstags, 6 Uhr, in Ihrem E-Mail-Postfach
+ Zugriff auf alle Inhalte unserer Website
+ den Informationsvorsprung, den die Entscheider und Gestalter des Strukturwandels brauchen

Einfach hier anmelden ↗

Hier sind Sie richtig.
Die Neue Lausitz ist das unabhängige Medium für Kohleausstieg und Strukturwandel.

Wir haben die News, Hintergründe und Analysen aus der dynamischsten Region Deutschlands.